My little Corona Diary: The Omikron Days

Im dritten Corona-Winter wird es mit den Schlagzeilen immer schwerer. Die Wellen und die Wände wollen und wollen nicht über uns zusammenbrechen, sosehr Karl Lauterbach sie auch beschwört. Der erste Minister, den Markus Lanz gemacht hat, und die anderen Experten haben vermutlich trotzdem recht und das Virus und seine Varianten werden sich in der Zukunft... Weiterlesen →

Adventskalender, 24. Dezember

Vier Wochen lang waren wir auf dem Weg. Nun sind wir am Ziel angekommen: an der Krippe. Damit ist quasi der Höhepunkt erreicht, auch in Bezug auf unser Thema: Denn im Stall von Bethlehem finden wir gleich fünf Heilige (und einen Gott). Das Problem ist nur: Krippen habe ich eigentlich keine in meiner Sammlung, obwohl... Weiterlesen →

Adventskalender, 23. Dezember

Auf den heutigen Tag freue ich mich schon seit Wochen. Denn das einzige der 24. Türchen, das von Anfang an geplant war, ist das heutige. Sein Titel ist: Die Resterampe. Es war natürlich nicht möglich, alle gesammelten Heiligen zu zeigen, und nicht alle Unterkategorien konnten ordnungsgemäß abgearbeitet werden. Vieles wurde gar nicht behandelt. Und so... Weiterlesen →

Adventskalender, 22. Dezember

Der Adventskalender ist inzwischen ziemlich geplündert. Die meisten Türchen stehen offen, und wir haben viele seltsame Heilige gesehen. Eine zentrale Frage ist allerdings noch immer ungeklärt, nämlich wie aus einem Normalsterblichen eigentlich ein Heiliger wird. Dass das noch nicht erörtert wurde, hat auch damit zu tun, dass ich als Laienschwester vor der Schwere des Gegenstands... Weiterlesen →

Adventskalender, 21. Dezember

Eigentlich wollte ich hier heute wieder ein paar schöne abgeschlagene Köpfe präsentieren. Doch die Realität hat meine Pläne durchkreuzt. Die Idee war, nach den ganzen ikonographischen Ausflügen nach Portugal, Italien und Spanien einmal zu schauen, was vor der eigenen Haustür an sakralen Stilblüten eigentlich so wächst. Denn hier in Bonn haben wir als Stadtheilige ja... Weiterlesen →

Adventskalender, 20. Dezember

Nach nun fast drei Wochen, in denen ich Tag für Tag tiefer in die okkulten Sphären des Religiösen vorgedrungen bin und immer neue Absonderlichkeiten zutage gefördert habe, ist dieser Adventskalender beinahe zu einem umgekehrten Damaskuserlebnis für mich geworden. Denn ich frage mich inzwischen ernsthaft, was das eigentlich für ein seltsamer Verein ist, dem ich da... Weiterlesen →

Adventskalender, 19. Dezember

Wenn Schönheit im Auge des Betrachters liegt, so tut es Scheußlichkeit ganz sicher auch. Aber gibt es Dinge, die so unbestreitbar scheußlich sind, dass sich niemand, wirklich gar niemand mehr findet, dem sie noch gefallen? Wie gerne würde ich sagen: Ja, gibt es, und hier sind die zwei Beweise dafür. Doch ich fürchte ähnlich wie... Weiterlesen →

Adventskalender, 18. Dezember

Es war im letztjährigen Adventskalender schon zu lesen: Mein Lieblingsheiliger in der Kunst ist der heilige Hieronymus. Den kenne ich schon länger, denn man trifft ihn eigentlich in fast jedem Museum, das Gemälde alter Meister vorrätig hat. Leonardo da Vinci und Dürer, Cranach und Caravaggio, Rubens und van Eyck: Alle Großen haben den frühchristlichen Kirchenvater... Weiterlesen →

Adventskalender, 17. Dezember

Beim Öffnen des heutigen Türchens rieselt Asche auf mein Haupt. Denn zwar gehört auch meine böse alte Stimme zu jenen, die die Gleichberechtigung von Frauen in der katholischen Kirche und die Zulassung von Frauen zu allen kirchlichen Ämtern fordern, ich selbst kann aber leider die entsprechenden Posten hier in diesem Kalender auch nicht paritätisch besetzen.... Weiterlesen →

Adventskalender, 16. Dezember

Die meisten Heiligen, die bisher einen Auftritt in diesem Kalender hatten, stammten aus den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung oder aus anderen grauen Vorzeiten. Da hat man angesichts der ganzen schrägen Geschichten und Legenden, die rund um die vielen gewirkten Wunder kursieren, gut lachen. Und das scheint mir auch durchaus erlaubt zu sein. Denn ich las... Weiterlesen →